Unsere Gäste

zurück

Künstler

Birgit Rehfeldt

(Holzbildhauerin)

www.rehfeldt.de

 

Freischaffend, kam über die ehrenamtliche Arbeit an Kita/Schule ihrer Kinder an kulturelle Bildungsarbeit. Arbeitet heute an Kindergärten, Grund-, Haupt- und Realschulen. Arbeit an Gymnasien beginnt jetzt.

Sagt: „Lehrerinnen und Lehrer haben keine künstlerische Grundbildung“. „Kinder sollen mit Kunst – Holz – in Berührung kommen“. Für sie macht die Einmaligkeit eines Projektes den Reiz aus und sieht deshalb nicht unbedingt Vorteile in einer kontinuierlichen Arbeit mit denselben Schülern/Teams.

„Bei Menschen, die die größten Widerstände haben, ist der Bedarf am größten“ und „Eine Öffnung ist am wichtigsten für diejenigen, die nicht interessiert sind“.

„Die Belastung in den Schulen wird immer höher, die Zeitfenster für Projekte immer kleiner“.

„Mir fehlt das Verständnis für Institutionen, den Institutionen fehlt das Verständnis für freie Künstler“.

Wünscht sich: gegenseitige Wertschätzung (Wertschätzung bzw. Respekt kommt oft mit großer Verzögerung, nämlich erst dann, wenn LehrerInnen eine positive Veränderung/ einen positiven Effekt wahrnehmen). Mehr Autorität für Künstler in der Schule – statt „Gaststatus“.